Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.

 

Erfolgreiches Lernen beginnt bei mir, bei meinem Engagement, bei meiner Aktivität, bei meiner Initiative.

 

Lernen ist kein Ort, wo man ankommt, sondern eine Art zu reisen.

 

Wer den Erfolg organisieren will, muss an den Beziehungen arbeiten, nicht an den Sachen.

 

Das große Ziel der Bildung ist nicht Wissen, sondern Handeln.

 

Der beste Lehrer ist jener, der sich entbehrlich macht, den es nicht mehr braucht.

 

Lernen heißt: Aus der Abhängigkeit in die Unabhängigkeit gelangen, von der Fremdbestimmung in die Selbstverantwortung.

 

Talent ist wichtig. Training ist wichtiger. Am wichtigsten aber ist die Einstellung.

 

Fußballspielen ist nicht dasselbe wie Bälle treten, etwas lernen nicht dasselbe wie etwas machen. Es ist alles eine Frage der Einstellung.

 

Der Mensch kann nicht zu neuen Ufern aufbrechen, wenn er nicht den Mut aufbringt, die alten zu verlassen.